Icon von Eye-Able - Strichmännchen mit einladender Haltung
langimg

Wir suchen Sie!

Stellenangebote & Stellenmarketing

Fachgruppenleitung der Fachgruppe BürgerBüro (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Bürgerservice, Fachgruppe BürgerBüro mit Arbeitsbeginn ab 01.11.2024 eine Vollzeitstelle als

Fachgruppenleitung der Fachgruppe BürgerBüro (m/w/d)

unbefristet zu besetzen. 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Leitung der Fachgruppe BürgerBüro mit aktuell 25 Mitarbeitenden (Organisations-, Personal- und Finanzverantwortung) wie z.B.
    • Abläufe, Strukturen und technische Ausstattung evaluieren und an stetig an Veränderungen anpassen
    • Dienst- und Fachaufsicht wahrnehmen
    • Erarbeitung von Grundsätzen, einheitlichen Rechtsstandpunkten und Handlungsanweisungen für die Fachgruppe BürgerBüro
    • Haushaltsansätze produktorientiert entwickeln, vertreten und verwalten
  • bedeutsame / besonders wichtige und schwierige Einzelaufgaben, wie z.B.
    • Einzelfallentscheidung aus dem Melde-, Pass- und PA-Wesen
    • Widerspruchsbearbeitung
    • Erarbeitung von Stellungnahmen zu Prüfungsberichten, Anfragen aus dem politischen Raum und Eingaben
    • Teilnahme an überregionalen Arbeitskreisen, Anwenderforen und Gremien der Fachaufsicht
  • Auskunftssperren
    • a. Bearbeitung von Auskunftssperren und Zeugenschutzmaßnahmen von besonderer Sicherheit

Anforderungen:

  • Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (gehobener Dienst)

oder

  • Beschäftigte bzw. Beschäftigter: Bachelor oder Fachhochschulabschluss einer Hochschule bzw. Fachhochschule im Bereich der Verwaltungswissenschaften, erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in oder erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang II

sowie 

  • Kenntnisse im Melde-, Pass- und PA-Wesen sind von Vorteil
  • Leitungs- und Führungskompetenzen sowie vorhandene Berufserfahrung als Führungskraft
  • Fähigkeit, Arbeitsabläufe übergreifend abzustimmen und zu steuern, Planungs- und Organisationsfähigkeit
  • ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit, Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen, Konfliktfähigkeit und Teamorientierung
  • ein hohes Maß an Kommunikations- und Entscheidungsfähigkeit sowie Dienstleistungsorientierung 

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 11 TVöD und für verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber nach A 12 LG 2, 1. EA LBesG (gehobener Dienst) ausgewiesen. 

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden. 

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden: hier

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email unter Angabe der Kennziffer 31.2-FGL als PDF bis zum 06.08.2024 an bewerbung@schwerin.de. 

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Sachbearbeitung Einbürgerung und Staatsangehörigkeiten (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Bürgerservice, Fachgruppe Ausländerbehörde eine Vollzeitstelle als 

Sachbearbeitung Einbürgerung und Staatsangehörigkeiten (m/w/d) 

ab dem 01.10.2024 zu besetzen. 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Entscheidung von Anträgen auf den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit (z.B.)
    • Prüfung des Vorliegens der rechtlichen Voraussetzungen unter Beteiligung anderer Behörden
    • Beratung und Information in Staatsangehörigkeitsangelegenheiten
    • im Falle von Ablehnungen Führen der Anhörungs- und Ablehnungsverfahren
    • Ausstellung und Übergabe von Einbürgerungsurkunden
    • Aufbereiten der Personendaten nach erfolgter Einbürgerung
  • Sicherheitsüberprüfung von Einbürgerungsbewerbern
  • Anträge auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit oder

Rechtsstellung als Deutscher

  • Prüfung des Erwerbs der deutschen Staatsangehörigkeit gem. § 4 Abs. 3 StAG (Optionsregelung)
  • Entscheidung von Anträgen im Rahmen der öffentlich-rechtlichen Namensänderungen

Anforderungen:

  • Beschäftigte bzw. Beschäftigter: Bachelor oder Fachhochschulabschluss einer Hochschule bzw. Fachhochschule im Bereich der Verwaltungswissenschaften; alternativ ein für die Tätigkeit inhaltlich förderliches, qualitativ gleichwertiges Studium. Darunter sind insbesondere solche Studiengänge zu verstehen, die Recht, idealerweise öffentliches Recht/ Verwaltungsrecht beinhalten.

oder

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum / zur Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt oder erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang II
  • Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (gehobener Dienst) 

Weitere Voraussetzungen:

  • Positive Einstellung gegenüber ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern sowie Fingerspitzengefühl im Umgang mit Personen unterschiedlicher Herkunft
  • hohe Sozialkompetenz (Konflikt- und Problemlösungsfähigkeit, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Teamfähigkeit)
  • Verhandlungsgeschick sowie sicheres und schnelles Urteilsvermögen
  • Entscheidungsfreude und Belastbarkeit sowie

zuverlässige und selbständige Arbeitsweise

  • Rechts- und Fachkenntnisse sind von Vorteil 

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 9b TVöD und für verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber nach A 9 LG 2, 1. EA (gehobener Dienst) LBesG ausgewiesen. 

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden. 

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie: hier

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 31.1-4580 per Email (als PDF) bis zum 28.08.2024 an bewerbung@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Sachbearbeitung Rückkehrmanagement (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Bürgerservice, Fachgruppe Ausländerbehörde eine Vollzeitstelle als 

Sachbearbeitung Rückkehrmanagement (m/w/d) 

ab sofort unbefristet zu besetzen. Die Tätigkeit umfasst alle Aufgaben aus dem Aufenthaltsgesetz, die das Thema Versorgung ausreisepflichtiger Ausländer sowie Förderung der Ausreise und ggf. Durchsetzung der Ausreisepflicht betreffen. 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Führen umfänglicher Erstgespräche zur Erarbeitung einer möglichen Bleibeperspektive
  • Entscheidung über Anträge auf Erteilung und / oder Verlängerung von Duldungen (Aussetzung der Abschiebung)
  • im Falle des Versagens Führen eines Anhörungs- und Ablehnungsverfahrens
  • Erstellen von Ordnungs- und Passverfügungen nach dem AufenthG
  • Entscheidung über Anträge auf Änderung und / oder Streichung von Nebenbestimmungen
  • Vorbereitung und Durchführung aufenthaltsbeendender Maßnahmen inkl. dazugehöriger Verfahren 

Anforderungen:

  • Beschäftigte bzw. Beschäftigter: Bachelor oder Fachhochschulabschluss einer Hochschule bzw. Fachhochschule im Bereich der Verwaltungswissenschaften; alternativ ein für die Tätigkeit inhaltlich förderliches, qualitativ gleichwertiges Studium. Darunter sind insbesondere solche Studiengänge zu verstehen, die Recht, idealerweise öffentliches Recht / Verwaltungsrecht beinhalten.

oder

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum / zur Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt oder erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang II
  • Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (gehobener Dienst) 

Weitere Voraussetzungen:

  • Positive Einstellung gegenüber ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern

sowie Fingerspitzengefühl im Umgang mit Personen unterschiedlicher Herkunft

  • hohe Sozialkompetenz (Konflikt- und Problemlösungsfähigkeit, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Teamfähigkeit)
  • Verhandlungsgeschick sowie sicheres und schnelles Urteilsvermögen
  • Entscheidungsfreude und Belastbarkeit sowie zuverlässige und selbständige Arbeitsweise
  • Rechts- und Fachkenntnisse sind von Vorteil
  • Bereitschaft zur Ableistung von Dienstzeiten außerhalb regulärer Tagdienstzeiten im Falle von aufenthaltsbeendenden Maßnahmen

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 9c TVöD und für verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber nach A 10 LG 2, 1. EA (gehobener Dienst) LBesG ausgewiesen. 

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden. 

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie: hier

Ihre Bewerbung: 

Senden Sie uns Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 31.1-8164 per Email (als PDF) bis zum 28.08.2024 an bewerbung@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Mitarbeiter/in (m/w/d) im Kommunalen Ordnungsdienst

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Ordnung zwei Vollzeitstellen als

Mitarbeiter/in (m/w/d)
im Kommunalen Ordnungsdienst 

zu besetzen.

  • Eine Stelle ist unbefristet ab 01.03.2025 zu besetzen.
  • Eine weitere Stelle ist befristet ab sofort zur Krankheitsvertretung für mindestens 6 Monate zu besetzen. Bei längerer Abwesenheit der erkrankten Person, dauert die Vertretung automatisch länger. Perspektivisch wäre auch eine Entfristung möglich bei entsprechender Eignung und einer sodann vorhandenen Stelle. 

Die derzeit 27 Außendienstmitarbeiter und -mitarbeiterinnen der kommunalen Ordnungsbehörde agieren vorwiegend im Recht der Gefahrenabwehr, gewährleisten die Ordnung und Sicherheit im gesamten Stadtgebiet und sind uniformiert ständig wahrzunehmende Ansprechpartner für den Bürger im Außenverhältnis. 

Mit Ihrem Auftreten und Handeln repräsentieren Sie die Landeshauptstadt, klären auf und informieren. Im ständigen Schichtbetrieb verrichten Sie hoheitliche Tätigkeiten fußläufig, mit dem Dienstfahrrad, dem Fahrzeug sowie dem öffentlichen Personennahverkehr. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im kommunalen Ordnungsdienst sind ähnlich der Landespolizei durch das Sicherheits- und Ordnungsgesetzt M-V ermächtigt, von besonderen Befugnissen wie Identitätsfeststellungen, dem Anhalten und Befragen von Personen, der Verarbeitung personenbezogener Daten, dem Androhen und Festsetzen von Zwangsmitteln, sowie die Erteilung von Platzverweisen, Gebrauch zu machen. 

Um den rasant wachsenden Anforderungen an eine moderne, flexible Verwaltung sowie den Interessen der Bürgerinnen und Bürger sowie politischen Vorgaben gerecht werden zu können, sind Sie als Vollzugsbeamte oder Vollzugsbeamtin darüber hinaus mit einer Fülle an Aufgaben betraut, die das Leben jeder in Schwerin lebenden Person unmittelbar sicherer und lebenswerter gestalten. 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Ermittlungs- und Vollzugstätigkeiten wie z.B. Zwangsstillegungen von Fahrzeugen für die KFZ-Zulassungsstelle aufgrund von fehlenden Versicherungsschutz, Meldepflichtverstößen sowie das Einziehen von Führerscheinen
  • Fahrerermittlungen bei Geschwindigkeits- Rotlichtverstößen
  • Unterstützende Tätigkeiten in Amtshilfeersuchen aus dem gesamten Bundesgebiet
  • Jugendschutz-, Ausschank- und Immissionsschutzkontrollen
  • Kontrollen und Ahndung von illegalen Müllentsorgungen nach KrWG
  • Parkraumbewirtschaftung
  • Überwachung des Fließverkehrs mit Hilfe modernster Messtechnik
  • Verwaltungsaufgaben, Anfertigen von Protokollen, Stellungnahmen und Einsatzberichten
  • Zusammenarbeit mit Polizei und Zollbehörden bei z.B. bei Wohn- und Geschäftsraumdurchsuchungen
  • Durchsetzung der Hundehalter Verordnung M-V sowie der Hundesteuersatzung Schwerin
  • Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung auf besonderen Veranstaltungslagen 

Anforderungen:

  • Beamtinnen/ Beamte: Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (mittlerer Dienst)

oder

  • Tarifbeschäftigte: bevorzugt erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder ähnlicher Ausrichtung oder erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang I oder abgeschlossener Lehrgang zur Ausbildung von Polizeihilfsbeamt/innen;

alternativ eine abgeschlossene kaufmännische, kundenorientierte Ausbildung

und

  • die uneingeschränkte körperliche und gesundheitliche Eignung für den Außendienst im Schichtbetrieb - auch an Sonn- und Feiertagen
  • ein gepflegtes Äußeres, ein sprachlich sicheres Ausdrucksvermögen sowie ein souveränes und sachliches Verhalten in Konfliktsituationen
  • die Bereitschaft zum Tragen einer Dienstbekleidung inkl. einer individualisierten, ballistischen Stich- und Schutzweste und zur Teilnahme an regelmäßig stattfindenden Fortbildungsmaßnahmen
  • eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B
  • die Bereitschaft zum Streifendienst mit dem Fahrrad
  • Wünschenswert sind Erfahrungen im Polizei- und Ordnungsrecht, Verkehrsrecht, Gefahrenabwehr und SOG-MV
  • [Die Ernennung zur Vollzugsbeamtin/ zum Vollzugsbeamten erfolgt nach Feststellung der Befähigung durch die Oberbürgermeisterin /den Oberbürgermeister] 

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 8 TVöD und für verbeamtete Bewerber/innen nach A 8 LG 1, 2. EA LBesG ausgewiesen. 

Für Beamte und Beamtinnen kann der Einsatz auf einer befristeten Stelle nur über eine Abordnung erfolgen. 

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden. 

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie unter: www.schwerin.de/bewerbungsverfahren

Nach einem Vorstellungsgespräch findet für geeignete Bewerber/innen eine Hospitation (Schnuppertag) im Kommunalen Ordnungsdienst statt. Dabei werden die Kollegen und Kolleginnen einen Tag bei der Arbeit begleitet. Der Termin wird nach Abwicklung des Vorstellungsgesprächs mit dem/der Bewerberin abgestimmt, sofern er oder sie das Vorstellungsgespräch erfolgreich abgeschlossen haben. 

Vor Einstellung hat der/die potenziell geeignete Bewerber/in (m/w/d) einen Nachweis über die eigene gesundheitliche Eignung im Rahmen einer betriebsärztlichen Untersuchung sowie ein beanstandungsfreies einfaches Führungszeugnis vorzulegen. 

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email unter Angabe der Kennziffer 32.2.1-0110 als PDF bis zum 07.08.2024 an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Fachkraft Leistungsgewährung im Bereich SGB II (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Jobcenter Schwerin mit sofortigem Arbeitsbeginn eine Vollzeitstelle als 

Fachkraft Leistungsgewährung im Bereich SGB II (m/w/d) 

unbefristet zu besetzen. 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Qualifizierte Ausgabe von Leistungsanträgen inklusive Beratung zum Antragsverfahren und Überschlagsberechnung
  • Erteilen von Rechtsauskünften und ausführliche Leistungsberatung, hier auch für die Fälle der Fachassistenten mit hohem Schwierigkeitsgrad
  • Annahme, Anspruchsprüfung und alleinverantwortliche Bearbeitung von Anträgen auf Bürgergeld sowie sonstiger Bearbeitungsvorgänge der zugeordneten Fachassistenten mit hohem Schwierigkeitsgrad
  • Eingabe aller bisher nicht erfassten erforderlichen Daten in die Fachverfahren (STEP, ALLEGRO, VerBIS, ERP, eAkte u.a.)
  • Ausübung der Anordnungsbefugnis zur Gewährung sowie Zahlbarmachung von Leistungen nach SGB II im Rahmen der hierzu getroffenen Regelungen
  • Zusammenarbeit mit Dritten (u. a. anderen Leistungsträgern)
    • Auskunftsersuchen beantworten bzw. notwendige Auskünfte erteilen
    • Erstattungsansprüche anmelden und abrechnen
    • Beantragung vorrangiger Leistungen von Amtswegen (§ 5)
    • Geltendmachung von Anspruchsübergängen (§ 33)
  • Anleitung der zugeordneten Fachassistenten und Organisation und Sicherstellung eines reibungslosen Arbeitsablaufs in der Leistungsstelle, termingerechte Aufgabenerledigung sowie richtige und einheitliche Rechtsanwendung
  • Geltendmachung von Ersatz- und Schadensersatzansprüchen im Rahmen der §§ 34, 34a SGB II der zugeordneten BG-Nr. und Bearbeitungsfälle der zugeordneten Fachassistenten mit hohem Schwierigkeitsgrad
  • Stellungnahmen im Widerspruchs-/Klageverfahren
  • Überprüfung bestandskräftiger Verwaltungsakte im Rahmen des § 44 SGB X 

Anforderungen:

  • Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (gehobener Dienst)

oder

  • Beschäftigte bzw. Beschäftigter: Bachelor oder Fachhochschulabschluss einer Hochschule bzw. Fachhochschule im Bereich der Verwaltungswissenschaften, erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirtin, Verwaltungsfachwirt oder erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang II bzw. vergleichbares Profil
  • Bewerberinnen und Bewerber ohne die v.g. berufliche Qualifikation können ebenfalls Berücksichtigung finden
    • sofern sie sich bereits in einer Maßnahme zur Qualifizierung für o.g. berufliche Abschlüsse befinden

oder

  • sofern sie mindestens über eine abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten verfügen bzw. den abgeschlossenen Angestelltenlehrgang I und über eine mindestens dreijährige berufliche Erfahrung. In diesen Fällen ist bei Vornahme einer Einstellung möglicherweise eine Nachqualifizierung erforderlich, für deren Durchführung die Bereitschaft erwartet wird. 

und 

  • Grundkenntnisse bzw. fundierte Kenntnisse der relevanten Rechtsgrundlagen im Aufgabengebiet (einschl. der angrenzenden Rechtsgebiete) wünschenswert
  • Grundkenntnisse der Produkte, Programme und Verfahren im Aufgabengebiet von Vorteil
  • Fundierte Kenntnisse der Büroorganisation
  • Fundierte Kenntnisse MS-Office und relevanter IT-Fachanwendungen
  • Kommunikationsstärke
  • Selbstständige und verantwortungsvolle Arbeitsweise 

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 9b TVöD und für verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber nach A   9 LG 2, 1. EA (gehobener Dienst) LBesG ausgewiesen.

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden.

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie: hier

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email unter Angabe der Kennziffer 51-373 als PDF bis zum 04.08.2024 an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Einsatzbearbeitung (m/w/d) in der Integrierten Leitstelle Westmecklenburg

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst zum nächstmöglichen Zeitpunkt Vollzeitstellen als 

Einsatzbearbeitung (m/w/d)
in der Integrierten Leitstelle Westmecklenburg 

zuständig für die Landkreise Nordwestmecklenburg, Ludwigslust-Parchim und die Landeshauptstadt Schwerin unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

Die Aufgaben der Einsatzbearbeitung (m/w/d) umfassen u.a. den Einsatz und die Koordination von Kräften und Mitteln der Feuerwehr, des Rettungsdienstes sowie anderer Hilfsmittel sowie die Zusammenarbeit mit anderen Behörden. Der Dienst erfolgt aktuell im 12 Stunden-Schichtdienst innerhalb einer 48 Stunden-Woche. Zu den weiteren Aufgaben gehören:

  • Notrufabfrage Feuerschutz/Rettungsdienst, inkl. Krankentransporte
  • Einsatzannahme, -bearbeitung und -steuerung sowie deren Dokumentation
  • Bedienung des Einsatzleitsystems der ILWM, der Auskunfts- und Überwachungs-Systeme sowie die Durchführung erforderlicher Alarmierungs- und Informationshand-lungen
  • Erfassung, Bearbeitung und Koordinierung von Einsätzen und Handlungsabläufen im Rahmen gesonderter Aufgabenstellungen/ Projekte an die ILWM
  • Unterstützende Anleitung zu Maßnahmen der Ersten Hilfe
  • Mitwirkung am Einsatzdienst der Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes
  • Mitarbeit in der ZKS MV (zentrale Koordinierungsstellen für Intensivverlegungen)
  • Datenerfassung sowie Datenaufbereitung für das Einsatzleitsystem und deren Pflege
  • Informationsdienst für Entscheidungsträger
  • Durchführung und Überwachung des Sprechfunkverkehrs aller beteiligten Funkverkehrskreise der ILWM
  • Übernahme von Sonderaufgaben nach Zuweisung

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die über feuerwehrtechnische, medizinische sowie über die erforderlichen rechtlichen Kenntnisse verfügt. Darüber hinaus sind erste Erfahrungen in der Dienstverrichtung in der ILWM vorteilhaft. Die Bereitschaft und die Fähigkeit zur Aneignung der Kenntnisse über die spezifischen Besonderheiten der ILWM sind Voraussetzung. Erwartet werden neben einer hohen Belastbarkeit, selbständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein korrektes, sicheres Auftreten.

Von dem/r zukünftigen Stelleninhaber/in wird u.a. folgendes erwartet und ist ggf. nachzuweisen:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Rettungsassistenten/in (m/w/d) bzw. zum/zur Notfallsanitäter/in (m/w/d)
  • Urkunde zum Führen der Berufsbezeichnung Rettungsassistent/in (m/w/d) bzw. zum/zur Notfallsanitäter/in (m/w/d)
  • nachgewiesene praktische Tätigkeit im Rettungsdienst
  • uneingeschränkte gesundheitliche Eignung sowie Schichtdienst- und Bildschirmarbeitsplatztauglichkeit
  • Bereitschaft zur Aneignung von Fremdsprachenkenntnissen
  • Von Vorteil: abgeschlossener B III-Lehrgang

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 9a TVöD und für verbeamtete Bewerber/innen nach A 9 LG 1, 2. EA LBesO M-V ausgewiesen.

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden. 

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie unter:

https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/Hinweise-zum-Auswahl-und-Bewerbungsverfahren/

Vor Einstellung hat der/die potenziell geeignete Bewerber/in (m/w/d) einen Nachweis über die eigene gesundheitliche Eignung im Rahmen einer betriebsärztlichen Untersuchung, eine Masernimmunität (§20 Abs. 9 IfSG), die Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz M-V und ein beanstandungsfreies erweitertes Führungszeugnis vorzulegen.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per E-Mail unter der Angabe der Kennziffer 37.3-6300 bis zum 04.08.2024 als PDF an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin 

Ihre Rückfragen zum ausgeschriebenen Dienstposten richten Sie bitte an den Fachgruppenleiter, Herrn Alexander Gabler, Tel.: 0385/5000 – 120. Personalrechtliche Fragen richten Sie bitte an die zuständige Personalsachbearbeiterin, Frau Marleen Trippel, Tel.: 0385/545 – 2300.

SDS - Ingenieur Straßenbau (m/w/d) - Schwerpunkt bauliche Sondernutzung Verkehrsflächen

Der Eigenbetrieb SDS sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit, unbefristet eine:

Ingenieur Straßenbau (m/w/d) - Schwerpunkt bauliche Sondernutzung Verkehrsflächen

Zu Ihren Aufgaben gehören

  • Standortprüfung und eingehende Beurteil- ung der örtlichen Lage, u.a. Prüfung der Beschaffenheit der Verkehrslage
  •  Beurteilung, Einleitung von Maßnahmen zum Wiederverschluss/ -herstellung nach geltenden Regelwerken
  •  ingenieurtechnische Bewertung der Straßen- und Tiefbauausführung
  •  Erstellung, Kontrolle und Abrechnung von Sondernutzungsbescheiden
  •  Erteilung von verkehrsrechtlichen Anordnungen als Straßenbaubehörde, inkl. Dokumentation
  •  Bearbeitung von Havarien am Straßenkörper
  •  Zusammenarbeit mit betroffenen Abteilungen der Landeshauptstadt Schwerin 

Das zeichnet Sie aus

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium im naturwissenschaftlichen oder technischen Bereich
  • mehrjährige Berufserfahrung
  • Erfahrungen in der Verwaltungspraxis und Datenverarbeitung
  • fundierte Kenntnisse im Verkehrs- sowie Verwaltungsrecht

Unser Angebot für Sie

  • flexible Arbeitszeiten (39h / Woche)
  • Voll- und Teilzeit möglich
  • Homeoffice
  • 30 Tage Urlaub im Kalenderjahr (+24.12./31.12)
  • tarifgerechte und pünktliche Vergütung nach TVöD
  • betriebliche Altersvorsorge (ZMV)
  • leistungsorientiertes Entgelt
  • Weiterbildungs- möglichkeiten
  • Teamevents
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • vergünstigtes Jobticket Fahrradleasing

Wenn Sie der Meinung sind, dass wir Ihnen positive Energie geben, dann senden Sie Ihre Bewerbung bitte mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins, vorzugsweise per Mail an: bewerbung@swsn.de

Wir freuen uns darauf Sie kennenzulernen. 

SDS Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen
Schwerin Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin Eckdrift 43-45 Postfach 16 02 05 • 19061 Schwerin

Ansprechpartner: Brain Banten (Bereich Personal und Recht), Tel. 0385 6331256

Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Fahrtkosten) können nicht erstattet werden.

Bewerbungsfrist: 11.08.2024

www.sds-schwerin.de

SDS - Bereichsleitung Öffentliches Grün / Friedhöfe (m/w/d)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit, unbefristet eine:

Bereichsleitung Öffentliches Grün / Friedhöfe (m/w/d)

Zu Ihren Aufgaben gehören

  • Kontrolle und Überwachung für den Entwurf, den Bau und die Pflege von kommunalen Grünanlagen, Spielplätzen, Sportplätzen, Badestellen, Wanderwegen, Friedhöfen sowie rechtliche und fachliche Prüfung der ordnungsgemäßen Umsetzung
  • Umsetzung der gesetzlichen Vorschriften die sich aus VOB, UvGO und HOAI ergeben, Einflussnahme auf die gestalterischen Belange z.B. bei Objektplanung bei Neubau, Umbau, Modernisierung
  • Führung des Sachgebietes Öffentliches Grün/ Friedhöfe (Weiterentwicklung von bestehenden Strukturen und Abläufen, Festlegung von Richtlinien, Digitalisierung von Prozessen, Vertretung des Sachgebietes in Ausschüssen, Beiräten, Neueinstellungen von Mitarbeitern begleiten)
  • Umsetzung der Pflichten der Stadt Schwerin als Anerkennungsbehörde

 

Das zeichnet Sie aus

  • Studienabschluss Dipl.-Ing. oder Master of Science / Engineering mit Schwerpunkt Landschaftsplanung, Landschaftsarchitektur, Umweltsicherung oder vergleichbar
  •  mehrjährige Berufserfahrung in einer leitenden Position
  • Kenntnisse in den MS-Office Anwendungen, SAP, Archicard, GIS
  • Erfahrungen in der kommunalen Grünflächenpflege (inkl. Spiel- und Sportplätze sowie Baumpflege) und der Friedhofsverwaltung, im Kommunalrecht, Controlling und Management

Unser Angebot für Sie

  • flexible Arbeitszeiten (39h / Woche)
  • 30 Tage Urlaub im Kalenderjahr
  • Heiligabend und Silvester zusätzlich frei
  • tarifgerechte und pünktliche Vergütung nach TVöD
  • betriebliche Altersvorsorge (ZMV)
  • leistungsorientiertes Entgelt
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Teamevents
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • vergünstigtes Jobticket
  • Fahrradleasing

Wenn Sie der Meinung sind, dass wir Ihnen positive Energie geben, dann senden Sie Ihre Bewerbung bitte mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins, vorzugsweise per Mail an: bewerbung@swsn.de

Wir freuen uns darauf Sie kennenzulernen. 

SDS Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen
Schwerin Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin Eckdrift 43-45 Postfach 16 02 05 • 19061 Schwerin

Ansprechpartner: Brain Banten (Bereich Personal und Recht), Tel. 0385 6331256

Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Fahrtkosten) können nicht erstattet werden.

Bewerbungsfrist: 31.07.2024

www.sds-schwerin.de

Lehrkraft in der Rettungsdienstschule (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als 

Lehrkraft in der Rettungsdienstschule (m/w/d) 

befristet bis zum 31.12.2026 zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

Das Aufgabengebiet als Lehrkraft (m/w/d) in der Rettungsdienstschule umfasst insbesondere die theoretische und praktische Ausbildung der Auszubildenden und Lehrgangsteilnehmern sowie die jeweilige Vorbereitung und die anschließende Mitwirkung in den Prüfungsgremien. Das Aufgabenfeld umfasst darüber hinaus folgende Punkte:

  • Übernahme von Tätigkeiten der Klassenleitung
  • Prüfen und Bewerten der Schülerschaft sowie Lehrgangsteilnehmer / Lehrgangsteilnehmerinnen
  • Mitwirkung bei der Erstellung und der Evaluation von Lehrplänen und Dokumentationen
  • Praxisbegleitung von Praxisanleitern / Praxisanleiterinnen und Schülerschaft in Kliniken und Lehrrettungswachen
  • Aus- und Fortbildung der Bediensteten des Fachdienstes Feuerwehr und Rettungsdienst, der Kameradschaft der Freiwilligen Feuerwehr sowie Dritter
  • Optional kann zur Erhaltung der beruflichen Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit eine Tätigkeit in der Notfallrettung wahrgenommen werden.

Die Dienstdurchführung erfolgt im Tagesdienst (39h / Woche, Mo.-Fr.) Die Bereitschaft zur Tätigkeit in den Tagesrandzeiten wird erwartet. 

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die vorzugsweise Erfahrungen in der Notfallrettung vorweisen kann und über eine ausgeprägte Kommunikationsstärke sowie Verbindlichkeit im Auftreten verfügt. Erwartet wird neben einer hohen Belastbarkeit, selbstständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit und Durchsetzungsvermögen. Darüber hinaus ist ein sicheres, korrektes und freundliches Auftreten unabdingbar. Von der zukünftigen stelleninhabenden Person wird u.a. folgendes erwartet und ist nachzuweisen:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/r Notfallsanitäter/in (m/w/d)
  • ein erfolgreich abgeschlossenes pädagogisches Hochschulstudium
  • Führerschein Klasse B, vorzugsweise C 1

Darüber hinaus sind Erfahrungen in der Erwachsenenbildung wünschenswert.

Es sind auch solche Bewerber / Bewerberinnen zur Bewerbung aufgefordert, die ein pädagogisches Studium bereits begonnen haben und innerhalb diesen Jahres über den Abschluss verfügen werden. Bitte teilen Sie uns den aktuellen Leistungsstand sowie das voraussichtliche Ende des Studiums mit.

Vergütung:

Die Stelle ist der Entgeltgruppe 11 TVöD, Tarif für Beschäftigte in Rettungsdienstschulen, zugeordnet.

Sollte noch kein abgeschlossenes pädagogisches Hochschulstudium vorliegen, so erfolgt bis zum erfolgreichen Abschluss des Studiums die befristete Eingruppierung in die Entgeltgruppe 10 TVöD. 

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie hier

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per E-Mail als PDF unter Angabe der Kennziffer 37.01-7763 bis zum 28.07.2024 an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

 

Ihre fachlichen Rückfragen zur ausgeschriebenen Stelle richten Sie bitte an die Fachgruppenleiterin Frau Kolp, Tel.: 0385/545 - 3761. Personalrechtliche Fragen richten Sie bitte an die zuständige Sachbearbeiterin, Frau Marleen Trippel, Tel.: 0385/545 - 2300.

Praxisanleitung (m/w/d) in der Rettungsdienstschule und Notfallsanitäter / Notfallsanitäterin (m/w/d) im Rettungsdienst

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als 

Praxisanleitung (m/w/d) in der Rettungsdienstschule
und
Notfallsanitäter / Notfallsanitäterin (m/w/d) im Rettungsdienst 

unbefristet zu besetzen. 

Die stelleninhabende Person nimmt hälftig die Aufgaben als Praxisanleitung in der Rettungsdienststelle und hälftig als Notfallsanitäter / Notfallsanitäterin im Rettungsdienst wahr.

Aufgabenschwerpunkte:

Praxisanleitung Rettungsdienstschule

Die Praxisanleiter/innen nehmen sowohl Lehrtätigkeiten als auch organisatorische Aufgaben im Bereich der Rettungsdienstschule sowie Aufgaben im Rettungsdienst und Krankentransport war.

  • Durchführung von Unterrichten, Praxistrainings und Simulationen, Vor- und Nachbereitung von Unterrichten, Erstellen von Lehrunterlagen
  • Mitwirkung bei der Entwicklung und Anpassung von curricularen Konzepten
  • Information, Beratung und Begleitung der Lernenden
  • Mitwirkung bei Prüfungen und Lernerfolgskontrollen
  • Begleitung und Steuerung des Lernfortschritts in Abstimmung mit der verantwortlichen Fachlehrkraft
  • Durchführung, Vor- und Nachbereitung von Notfallrettung und Krankentransport

Die Dienstdurchführung erfolgt im Tagesdienst (19h / Woche, innerhalb Mo.-Fr.). Die Bereitschaft zur Tätigkeit in den Tagesrandzeiten wird erwartet.

Notfallsanitäter / Notfallsanitäterin im Rettungsdienst

Die Notfallsanitäterinnen / Notfallsanitäter (m/w/d) nehmen überwiegend Aufgaben in der Notfallrettung und im Krankentransport wahr. Der Dienst erfolgt derzeit im 12 Stunden-Schichtdienst.

Anforderungen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/Notfallsanitäterin
  • die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung „Notfallsanitäter/Notfallsanitäterin“
  • ein erfolgreich abgeschlossener Lehrgang zum/zur Praxisanleiter/Praxisanleiterin
  • der Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • der Führerschein mind. der Klasse III oder C1
  • eine Berufserfahrung als Notfallsanitäter/Notfallsanitäterin von mind. zwei Jahren
  • die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Rettungsdiensteinsatz
  • Von Vorteil: Erfahrungen in der Durchführung der rettungsdienstlichen Aus- und Fortbildung

Es wird darüber hinaus die Bereitschaft erwartet, bei Bedarf eine weitere berufspädagogische Fortbildung zu absolvieren. 

Wir bieten Ihnen:

  • ein motiviertes Team sowie ein modernes Arbeitsumfeld, inkl. Fuhrpark
  • persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten nach einem Personalentwicklungskonzept
  • attraktive betriebliche Gesundheitsförderung
  • Fahrradleasing sowie Nutzung eines Jobtickets für den Nahverkehr Schwerin
  • Team- und Gesundheitstage
  • Vergütung und Sonderzahlungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes
  • Einstellung unter möglicher und individueller Anrechnung der Erfahrungsstufe 

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach der Entgeltgruppe 9b TVöD ausgewiesen. 

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie unter:

https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/Hinweise-zum-Auswahl-und-Bewerbungsverfahren/

Vor Einstellung hat der/die potenziell geeignete Bewerber/Bewerberin (m/w/d) einen Nachweis über die eigene gesundheitliche Eignung im Rahmen einer betriebsärztlichen Untersuchung, eine Masernimmunität (§20 Abs. 9 IfSG) und ein beanstandungsfreies erweitertes Führungszeugnis vorzulegen.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per E-Mail bis zum 28.07.2024 unter der Angabe der Kennziffer 37.01-6354 als PDF an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Für eventuelle Rückfragen stehen Ihnen die Fachgruppenleiterin Frau Kolp (Tel.: 0385/545-3761, ukolp@schwerin.de) bzw. zu personalrechtlichen Fragen Frau Trippel (Tel.:0385/545-2300, mtrippel@schwerin.de) zur Verfügung.

Standesbeamtin/ Standesbeamter (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Bürgerservice, Fachgruppe Standesamt mit Arbeitsbeginn ab dem 01.01.2025 eine Vollzeitstelle als 

Standesbeamtin/ Standesbeamter (m/w/d) 

unbefristet zu besetzen. 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Beratung in Personenstandsangelegenheiten
  • Durchführung von Anmeldungen zu Eheschließungen und Prüfung von Ehevoraussetzungen (nach deutschem Recht und ausländischem Recht)
  • Bearbeitung von Anträgen auf Ausstellung von Ehefähigkeitszeugnissen und Anträgen an das Oberlandesgericht
  • Durchführung und Beurkundung von Eheschließungen
  • Beurkundung von Geburten (einschließlich Vaterschaftsanerkennung) und Sterbefällen
  • Bearbeitung von Anfragen und Erklärungen zum Namensrecht nach deutschem und ausländischem Recht
  • Beurkundungen von Erklärungen in personenstandsrechtlichen Angelegenheiten (u.a. Namensänderungen und Kirchenaustritte)
  • Fortführung der Personenstandsbücher (Geburtenregister, Eheregister, Sterberegister)
  • Nacherfassung der Personenstandsbücher im elektronischen Register
  • Ausstellung von Personenstandsurkunden
  • Entgegennahme von Anträgen auf Nachbeurkundungen 

Anforderungen:

  • Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (gehobener Dienst)

oder

  • Beschäftigte bzw. Beschäftigter: Bachelor oder Fachhochschulabschluss einer Hochschule bzw. Fachhochschule im Bereich der Verwaltungswissenschaften, erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in oder erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang II 

oder 

  • Bewerber und Bewerberinnen ohne die v.g. Qualifikationen können ebenfalls und zwar nachrangig zu v.g. Bewerberkreis, Berücksichtigung finden, sofern sie mindestens über eine zweckdienliche abgeschlossene Berufsausbildung und einschlägige mindestens einjährige berufliche Erfahrungen als Standesbeamtin oder als Standesbeamter inkl. einschlägiger Qualifikationen verfügen. In diesen Fällen ist bei Vornahme einer Einstellung eine Nachqualifizierung erforderlich.

und 

  • eine überdurchschnittliche Befähigung im mündlichen und schriftlichen Ausdrucksvermögen sowie ein sicheres Auftreten
  • Bereitschaft am Wochenende zu arbeiten
  • ein hohes Maß an psychischer und physischer Belastbarkeit sowie Stresstoleranz
  • gutes Auffassungs- und Urteilsvermögen, Vermittlungsgeschick, Entscheidungsfähigkeit
  • Bürgerorientierung und Kooperationsbereitschaft
  • Kenntnisse im öffentlichen und im privaten Recht
  • allgemeine EDV-Kenntnisse

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 9b TVöD und für verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber nach A 9 LG 2, 1. EA LBesG (gehobener Dienst) ausgewiesen. 

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden. 

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie: hier

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email unter Angabe der Kennziffer 31.3-460 als PDF bis zum 28.07.2024 an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

ZGM - Sachbearbeiter/-in Haustechnik – Fachrichtung Elektrotechnik (m/w/d)

Lust, mit anzupacken und Ihren Beitrag beim Aufbau der kommunalen Gebäudereinigung zu leisten?

Dann sind Sie im Zentralen Gebäudemanagement der Landeshauptstadt Schwerin genau richtig.
Wer wir sind? Das sollten Sie unter www.schwerin.de/zgm nachlesen. 

Ihre Vorteile bei uns:

  • Arbeitszeit ohne Kernarbeitszeit
  • mobiles Arbeiten, nicht nur Home-Office
  • Fahrradleasing
  • Vereinbarkeit von Beruf, Familienbetreuung und Privatleben
  • individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten
  • mehrere Teamevents und Gesundheitsangebote
  • herausfordernde und spannende Projekte
  • Zusammenarbeit in einem Team qualifizierter und engagierter Kolleg/-innen

Das wollen wir in Zukunft erreichen:

  • wesentlichen Beitrag durch unsere Immobilien zu den Klimaschutzzielen der Landeshauptstadt Schwerin leisten
  • klimafreundliche und gesundheitsfördernde Fortbewegung
  • papierloses, nachhaltiges und flexibles Arbeitsumfeld
  • Umsetzung Ihrer Ideen 

Sie finden Sich in den Vorteilen wieder und wollen uns dabei unterstützen unsere Ziele zu erreichen? Dann bewerben Sie sich auf folgende Vollzeitstelle / nach Vereinbarung als flexibles Arbeitszeitmodell als 

Sachbearbeiter/-in Haustechnik – Fachrichtung Elektrotechnik (m/w/d)

Diese ist zum nächstmöglichen Termin unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Vorbereitung, Durchführung und Betreuung von Bauunterhaltungs- und Investitionsmaßnahmen im Rahmen von Modernisierung, Sanierung und Neubau in den Anlagengruppen 4, 5 und 6 (ggf. 8) gemäß HOAI
  • Betreuung und Koordination der unterstützenden Ingenieurbüros sowie verschiedener Projektbeteiligter
  • Beurteilung des Sanierungsbedarfs sowie der Notwendigkeit von technischen Umbauten von haustechnischen Anlagen im Bereich Elektrotechnik (ELT)
  • Eigenplanung, Ausschreibung, Kostenberechnung, Vergabe und Bauleitung der ELT-Gewerke für Sanierungs- und Umbauprojekte
  • Sicherstellung der Einhaltung der Standards in den Anlagengruppen 4, 5, 6 und 8 der KG 400 bei Bauprojekten 

Anforderung:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes, auf die Tätigkeitsfelder bezogenes ingenieurwissenschaftliches oder technisches Studium (Bachelor oder Diplom) in Elektro- und Nachrichtentechnik, Energie- und Gebäudetechnik oder alternativ
  • eine vergleichbare Qualifikation (mind. DQR 6)

Wünschenswert sind:

  • sichere Kenntnisse der entsprechenden Fachvorschriften (DIN-EN, anerkannte Regeln der Technik) sowie im Vergaberecht (HOAI, VOB, VOL/B, UVgO, VgV)
  • mehrjährige Berufserfahrungen im Neubau und in der Gebäudesanierung mit Erfahrungen in der Kontrolle von Kosten, Qualitäten und Terminen inkl. Überwachung der Leistungsphasen gem. HOAI
  • fundierte Kenntnisse in der Projektarbeit von Bauvorhaben
  • AVA- und CAD-Kenntnisse
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit mit hoher Kunden- und Dienstleistungsorientierung, sowie differenzierte Ausdrucksfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • sicheres und freundliches Auftreten sowie selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise mit sehr guten organisatorischen Fähigkeiten 

Vergütung:

Die Stelle ist nach E 11 TVöD ausgewiesen.

Bewerbung:

Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis der Qualifikation) bis zum 31. Juli 2024 an zgm-bewerbungen@schwerin.de.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Herrn René Scheibe unter 0385 7434-434.

Zentrales Gebäudemanagement | Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin
Friesenstr. 29 | 19059 Schwerin

SDS - Sachbearbeitung Digitalisierung (m/w/d)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit, unbefristet eine:

Sachbearbeitung Digitalisierung (m/w/d)

Zu Ihren Aufgaben gehören

  • Einführung und Betreuung neuer Fachmodule, sowie bestehender Fachmodule, Applikationen für die mobilen Geräte
  • Realisierung von Digitalisierungsprozessen
  • u.a. für OZG, Winterdienst, Statistiken, Bewirtschaftungsanalysen, Friedhofspläne, weitere Konzepte unter Einbeziehung der Fachbereiche
  • Anleitungs-, Betreuungs- und Schulungs- aufgaben der Softwareanwendungen
  • Aktualisierung des Fachdatenbestandes auf Anforderung der Sachgebiete

Das zeichnet Sie aus

  • Studienabschluss Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik oder vergleichbar
  • Interesse an fachbezogenen Fort- und Weiterbildungen
  • mehrjährige Berufserfahrung im Projektmanagement
  • erweiterte Kenntnisse in pit-kommunal, pbs-geo und SAP wünschenswert
  • ausgeprägte Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit, sicherer Umgang mit Zahlen, Daten / Fakten, sehr gute Englischkenntnisse, ergebnisorientiertes Arbeiten

Unser Angebot für Sie

  • flexible Arbeitszeiten (39h / Woche)
  • Voll- und Teilzeit möglich
  • Homeoffice
  • 30 Tage Urlaub im Kalenderjahr
  • Heiligabend und Silvester zusätzlich frei
  • tarifgerechte und pünktliche Vergütung nach TVöD
  • betriebliche Altersvorsorge (ZMV)
  • leistungsorientiertes Entgelt
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Teamevents
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • vergünstigtes Jobticket
  • Fahrradleasing

Wenn Sie der Meinung sind, dass wir Ihnen positive Energie geben, dann senden Sie Ihre Bewerbung bitte mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins, vorzugsweise per Mail an: bewerbung@swsn.de

Wir freuen uns darauf Sie kennenzulernen. 

SDS Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen
Schwerin Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin Eckdrift 43-45 Postfach 16 02 05 • 19061 Schwerin

Ansprechpartner: Brain Banten (Bereich Personal und Recht), Tel. 0385 6331256

Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Fahrtkosten) können nicht erstattet werden.

Bewerbungsfrist: 31.07.2024

www.sds-schwerin.de

SDS - Gärtnermeister/in (m/w/d) - Schwerpunkt Baumkontrollen

Der SDS-Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin ist als Eigenbetrieb der Landes- hauptstadt für die Erfüllung der hoheitlichen Aufgaben im Bereich Straßenunterhaltung / Abfallwirtschaft sowie im Bereich Öffentliches Grün / Friedhöfe verantwortlich.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit, unbefristet einen:

Gärtnermeister/in (m/w/d) - Schwerpunkt Baumkontrollen

Zu Ihren Aufgaben gehören

  • Baumkotrollaufgaben im Stadtgebiet Schwerin zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit
  • Maßnahmeneinleitung zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit
  • gutachterliche Untersuchung und Bewertung besonderer Schadbilder und Tatbestände am Gehölz
  • Organisation und Dokumentation der Baumpflege und des Baumschutzes
  • Ermittlung der Baumpflege- und - unterhaltungsmaßnahmen
  • Überwachung der Unfallverhütungsvorschriften / RSAO
  • Havariebereitschaftsdienst

Das zeichnet Sie aus

  • erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung als Meister/in Garten- und Landschaftsbau (m/w/d) oder vergleichbar
  • Weiterbildung FLL zertifizierte/r Baumkontrolleuer/in oder Interesse an dieser
  • gesundheitliche Eignung G41 - Arbeiten mit Absturzgefahr/ Höhentauglichkeit
  • technisches Interesse sowie Freude an der Arbeit im Freien
  • Führerschein Klasse C/CE und C1/C1E 
  • sie sind vertraut mit den üblichen MS-Office-Anwendungen und haben bereits erste Erfahrungen mit der Anfertigung digitaler Karten (z.B Archikart/Caigos) 

Unser Angebot für Sie

  • flexible Arbeitszeiten (39h / Woche)
  • Voll- und Teilzeit möglich
  • 30 Tage Urlaub im Kalenderjahr
  • Heiligabend und Silvester zusätzlich frei
  • tarifgerechte und pünktliche Vergütung nach TVöD
  • betriebliche Altersvorsorge (ZMV)
  • leistungsorientiertes Entgelt
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Teamevents
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • vergünstigtes Jobticket
  • Fahrradleasing

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und möchten SDS tatkräftig unterstützen, dann senden Sie Ihre Bewerbung bitte mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins, vorzugsweise per Mail an: bewerbung@swsn.de.

Bewerbungsfrist: 19.07.2024

Wir freuen uns darauf Sie kennenzulernen. 

SDS Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen
Schwerin Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin Eckdrift 43-45 Postfach 16 02 05 • 19061 Schwerin

Ansprechpartner: Brain Banten (Bereich Personal und Recht), Tel. 0385 6331256

Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Fahrtkosten) können nicht erstattet werden.

SDS - Landschaftsgärtner (m/w/d)

Der SDS-Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin ist als Eigenbetrieb der Landeshauptstadt für die Erfüllung der hoheitlichen Aufgaben im Bereich Straßenunterhaltung / Abfallwirtschaft sowie im Bereich Öffentliches Grün / Friedhöfe verantwortlich.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit, unbefristet einen:

Landschaftsgärtner (m/w/d)

Zu Ihren Aufgaben gehören

  • Pflege-, Kontroll- und Instandhaltungsleistungen für Grün- und Parkanlagen, Sport- und Spielplätze, öffentliche Straßenverkehrslächen, Friedhöfe, Biotopverbund- und Ausgleichsflächen sowie Wald
  • Arbeiten mit in Garten- und Landschaftsbau üblicher Technik, insbesondere Arbeiten mit Motorsäge, Schreddertechnik und in Höhen bis 30m in einem Steigerarbeitskorb
  • Durchführung von Arbeiten im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht
  • Ausführung von Vermessungsarbeiten und Pflanzenschutzleistungen
  • Bestattungsleistungen auf Friedhöfen

Das zeichnet Sie aus

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Landschaftsgärtner/in (m/w/d) oder vergleichbar
  • technisches Interesse sowie Freude an der Arbeit im Freien
  • Führerschein Klasse C/CE und C1/C1E  AS Baum 1

Unser Angebot für Sie

  • flexible Arbeitszeiten (39h / Woche)
  • Voll- und Teilzeit möglich
  • 30 Tage Urlaub im Kalenderjahr
  • Heiligabend und Silvester zusätzlich frei
  • tarifgerechte und pünktliche Vergütung nach TVöD
  • betriebliche Altersvorsorge (ZMV)
  • leistungsorientiertes Entgelt
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Teamevents
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • vergünstigtes Jobticket
  • Fahrradleasing

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und möchten SDS tatkräftig unterstützen, dann senden Sie Ihre Bewerbung bitte mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins, vorzugsweise per Mail an: bewerbung@swsn.de.

Bewerbungsfrist: 19.07.2024

Wir freuen uns darauf Sie kennenzulernen. 

SDS Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen
Schwerin Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin Eckdrift 43-45 Postfach 16 02 05 • 19061 Schwerin

Ansprechpartner: Brain Banten (Bereich Personal und Recht), Tel. 0385 6331256

Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z. B. Fahrtkosten) können nicht erstattet werden.

Technische Sachbearbeitung Straßenbaumaßnahmen (m/w/d)

Bei der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Verkehrsmanagement die Stelle  

Technische Sachbearbeitung Straßenbaumaßnahmen (m/w/d)

zu besetzen. 

Arbeitszeit: Vollzeit (39 Stunden)
Arbeitsbeginn: zum nächst möglichen Beginn
Beschäftigungsdauer: befristet für eine Krankheitsvertretung, mindestens jedoch für 6 Monate 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Prüfung und Beurteilung der Beitragsfähigkeit für Ausbau-und Erschließungsmaßnahmen
  • Mitwirkung bei der Grundlagenermittlung und Vorplanung zu Straßenbaumaßnahmen in den Leistungsphasen 1 und 2 nach HOAI
  • Mitwirkung bei der Planung und Abwicklung der beitragsfähigen Straßenbaumaßnahmen in den Leistungsphasen 3,5 6 und 9 nach HOAI
  • Ermittlung des beitragsfähigen Aufwandes für die Beitragserhebung
  • Mitwirkung bei Widerspruchs-und Klageverfahren 

Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes technisches Fachhochschulstudium (Bachelor, Diplom FH) mit den Schwerpunkten Bauingenieurwesen, Verkehrswesen oder vergleichbare Fachrichtungen 

Vergütung:

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 10 TVöD ausgewiesen.   

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email als PDF unter Angabe der Kennnummer 69.3 bis zum 28.07.2024 an bewerbung@schwerin.de

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie hier

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Notfallsanitäter/Notfallsanitäterin (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst zum nächstmöglichen Zeitpunkt Vollzeitstellen als

Notfallsanitäter/Notfallsanitäterin (m/w/d)

unbefristet zu besetzen. 

Aufgabenschwerpunkte:

Die Notfallsanitäterinnen / Notfallsanitäter (m/w/d) nehmen überwiegend Aufgaben in der Notfallrettung und im Krankentransport wahr. Der Dienst erfolgt derzeit im 12 Stunden-Schichtdienst innerhalb einer 48 Stunden-Woche in den Rettungswachen. 

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit. Erwartet werden neben einer hohen Belastbarkeit, selbständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein korrektes und sicheres Auftreten. Darüber hinaus wird die Bereitschaft zur ständigen Aus- und Weiterbildung vorausgesetzt.

Von dem/der zukünftigen Stelleninhaber/Stelleninhaberin wird u.a. folgendes erwartet und ist ggf. nachzuweisen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur / zum Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter
  • die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung (zum Einstellungszeitpunkt)
  • der Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • der Führerschein mindestens der Klasse III oder C1
  • die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Rettungsdiensteinsatz

Bewerber/innen, die sich derzeit im abschließenden Lehrjahr der Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/Notfallsanitäterin befinden, sind ausdrücklich aufgefordert sich ebenfalls zu bewerben. 

Wir bieten Ihnen:

  • ein motiviertes Team sowie ein modernes Arbeitsumfeld
  • persönliche Weiterentwicklung nach einem Personalentwicklungskonzept
  • attraktive betriebliche Gesundheitsförderung
  • Möglichkeit zum Fahrradleasing sowie Nutzung eines Jobtickets
  • Vergütung und Sonderzahlungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes

Vergütung:

Die Vergütung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen für Notfallsanitäter/innen nach der Entgeltgruppe N TVöD, Tarif für Beschäftigte im Rettungsdienst.

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie hier.

Vor Einstellung hat der/die potenziell geeignete Bewerber/Bewerberin (m/w/d) einen Nachweis über die eigene gesundheitliche Eignung im Rahmen einer betriebsärztlichen Untersuchung, eine Masernimmunität (§20 Abs. 9 IfSG) und ein beanstandungsfreies erweitertes Führungszeugnis vorzulegen.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per E-Mail unter der Angabe der Kennziffer 37.2 als PDF an bewerbung@schwerin.de. Sobald geeignete Bewerbungen vorliegen, werden Bewerbungsgespräche durchgeführt.

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin 

Ihre Rückfragen zum ausgeschriebenen Dienstposten richten Sie bitte an den Wachabteilungsführer Rettungsdienst, Herrn Marcel Jerzi, Tel.: 0385/5000 – 193. Personalrechtliche Fragen richten Sie bitte an die zuständige Sachbearbeiterin, Frau Marleen Trippel, Tel.: 0385/545 – 2300.

Straßensozialarbeiter/in (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Soziales in der Fachgruppe Allgemeine Dienste mit sofortigem Arbeitsbeginn eine Vollzeitstelle als 

Straßensozialarbeiter/in (m/w/d)

unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Unterstützung für vulnerable Gruppen / Hilfebedürftige
  • Aufsuchende Arbeit mit Adressatinnen oder Adressaten, die von Behörden oder Einrichtungen der Wohlfahrtspflege nicht (mehr) erreicht werden (wollen) nach dem Konzept der Lebenswelt- und Sozialraumorientierung (Obdachlose, Suchtkranke, etc.)
  • Vermittlung in Hilfen auf Bedarfe der Lebensbewältigung
  • Kontaktaufnahme mit Leistungsempfängern nach dem SGB XII und Hilfestellung bei der Geltendmachung ihrer Leistungsansprüche
  • Krisenintervention sowie Beratung von Einzelpersonen in besonders schwierigen Problemlagen und eventuelle Weitervermittlung an geeignete Stellen (z.B. bei Schwangerschaft)
  • Ansprechpartner*in unterschiedlicher Institutionen in besonders segregierten Ortsteilen
  • Kontakt zu Ordnungs- und Polizeibehörden zur Vermeidung oder Beseitigung ordnungs- / strafrechtlicher Maßnahmen
  • Dokumentation von Maßnahmen; Kontakt zu Leistungsbehörden
  • Arbeit mit Obdachlosen oder von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen
    • Beratende Unterstützung für Obdachlose und von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen
    • Kontakt zu Trägern der Beratungsdienstleistungen und zu Vermietern und Unterstützung bei der Wohnungsvermittlung
    • Vermittlung zu Trägern der Sozialleistungen im Zuge der Wohnungsbeschaffung
    • Unterstützung bei der Absicherung notwendiger medizinischer Leistungen
    • Aufsuchende Hilfen für Mietschuldner, die konkret durch eine Räumungsklage betroffen sind
  • Kontaktaufnahme zum Jugendamt, wenn minderjährige Kinder im Haushalt leben
  • Dokumentation und nachbereitende Tätigkeiten; Zusammenarbeit mit und Unterstützung des Bereiches Wohnungssicherung im Fachdienst Soziales
  • Netzwerkarbeit z.B. mit der AG Straßensozialarbeit, Kontakt- bzw. Präventionsbeamten der Polizei, Ortsbeiräten in besonders segregierten Ortsteilen, Wohnungsgesellschaften, Trägern / Beschäftigten der Jugend-Straßensozialarbeit, dem sozial-psychiatrischen Dienst und der Wohnungslosenunterkunft

 

Anforderungen:

  • Beschäftigte bzw. Beschäftigter: Bachelor oder Fachhochschulabschluss als Sozialarbeiterin/ Straßensozialarbeiter oder –pädagoge/in oder vergleichbarer Studiengang; alternativ muss bei noch ausstehendem Studienabschluss dieser bis ca. 6 Monate nach Tätigkeitsaufnahme der Arbeitgeberin nachgewiesen werden

oder

  • Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (gehobener Dienst) mit Studium der Sozialpädagogik oder vergleichbar

und

  • vorzugsweise Erfahrungen im Bereich Straßensozialarbeit/Kinder- und Jugendarbeit bzw. Arbeit mit Obdachlosen und/oder Suchtkranken
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Kontaktfreudigkeit
  • Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl im Umgang mit der genannten Personengruppe
  • selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • hohes Maß an Belastbarkeit bzw. Team- und Konfliktfähigkeit

 

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach S 11b TVöD SuE und für verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber nach A 9 LG 2, 1. EA LBesG (gehobener Dienst) ausgewiesen.

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden.

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie unter:

https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/Hinweise-zum-Auswahl-und-Bewerbungsverfahren/

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email unter Angabe der Kennziffer 50.1-403 als PDF an bewerbung@schwerin.de.

Sofern geeignete Bewerbungen vorliegen wird zu Vorstellungsgesprächen eingeladen.

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Sozialarbeiter/ Sozialarbeiterin im Allgemeinen Sozialen Dienst (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Jugend Stellen

 Sozialarbeiter/ Sozialarbeiterin im Allgemeinen Sozialen Dienst (m/w/d)

zu besetzen.

 

Arbeitszeit:                             Vollzeit (39 Wochenstunden), auf Wunsch auch Teilzeit

Tätigkeitsbeginn:                   fortlaufend, sobald sich eine Stellenvakanz ergibt

Tätigkeitsdauer:                     unbefristet; ggfls. für Vertretungsfall auch befristet

 

Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) stellt die zentrale Anlauf- und Kontaktstelle für Kinder, Jugendliche, Eltern und andere Personensorgeberechtigte dar und steuert und koordiniert die individuellen Hilfen zur Erziehung.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Beratung von Kindern, Jugendlichen, Eltern und anderen Personensorgeberechtigten bei Erziehungsproblemen
  • individuelle Fallarbeit mit eigenverantwortlicher Steuerung des Hilfeplanprozesses beginnend mit der Fallanalyse, der sozialpädagogischen Diagnostik, bis hin zur Verfügung und Evaluierung der Einzelfallhilfe
  • Wahrnehmung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdungen
  • Trennungs- und Scheidungsberatung
  • Sozialraumarbeit
  • Zusammenarbeit mit der Wirtschaftlichen Jugendhilfe des Fachdienstes Jugend, mit den freien Trägern und Leistungsanbietern der Kinder-und Jugendhilfe als Ausführungsbeauftragte der verfügten Hilfen, mit Familiengerichten, Amtsvormündern
  • Durchführung der Rufbereitschaft

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium Bachelor Soziale Arbeit mit staatlicher Anerkennung oder Diplomsozialarbeiter/ in/ Diplomsozialpädagoge/ in (FH) oder Diplompädagoge/Diplompädagogin (FH) oder inhaltlich und der Qualifikationsebene vergleichbare Qualifikationen
  • Persönliche Eignung als Fachkraft i.S. des § 72 SGB VIII
  • einschlägige Berufserfahrung sind sehr von Nutzen
  • Entscheidungsfähigkeit, Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein, hohes Maß an Eigeninitiative und sozialer Kompetenz

Vergütung:

Die Stellen sind nach S 14 TVöD-SuE ausgewiesen. Die Eingruppierung erfolgt nach den Regelungen des TVöD-SuE.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung im pdf-Format als E-Mail unter Angabe der Kennziffer 49-SA an bewerbung@schwerin.de Es werden bei Vorliegen geeigneter Bewerbungen umgehend Bewerbungsgespräche durchgeführt.

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie unter:

https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/Hinweise-zum-Auswahl-und-Bewerbungsverfahren/

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Einsatzbearbeiter/in (m,w,d) auf 520,00 € Basis

Im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Schwerin sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Einsatzbearbeiter/in (m,w,d) auf 520,00 € Basis

zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

Die Aufgaben der Einsatzbearbeitung (m,w,d) umfassen u.a. die Annahme von Notrufen unter Nutzung der standardisierten Notrufabfrage sowie das Disponieren und Alarmieren von Kräften. Der Dienst erfolgt aktuell im 12 Stunden-Schichtdienst.

Wir bieten Ihnen:

  • ein motiviertes Team sowie ein modernes Arbeitsumfeld
  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • tarifliche Vergütung nach der Entgeltgruppe 9a TVöD (aktuell 19,30 € / Stunde) + Stundenzulagen
  • keine Beitragspflicht zur Kranken-, Renten und Arbeitslosenversicherung
  • flexible Einsatzmöglichkeiten nach jeweiligem Bedarf

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit. Erwartet werden neben einer hohen Belastbarkeit, selbständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein korrektes und sicheres Auftreten. 

Von dem / r zukünftigen Stelleninhaber*in wird u.a. folgendes erwartet und ist ggf. nachzuweisen: 

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur / zum Notfallsanitäter/in bzw. Rettungsassistent/in
  • die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung (zum Einstellungszeitpunkt)
  • Erfahrung im Umgang mit dem Einsatzleitstellensystem „DALLES 3“
  • Erfahrung im Umgang mit der Standardisierten Notrufabfrage sind von Vorteil
  • der Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • der Führerschein mindestens der Klasse III oder C1 

Ihre Bewerbung:

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte zeitnah mit einem Lebenslauf sowie Zeugnissen (Prüfungsergebnisse, ggf. Urkunde zum Führen der Berufsbezeichnung, Kopie Führerschein etc.) und einem Nachweis über ein bestehendes Krankenversicherungsverhältnis an:

Landeshauptstadt Schwerin
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin 

oder per E-Mail an

bewerbung@schwerin.de

Ihre Rückfragen zum ausgeschriebenen Dienstposten richten Sie bitte an den Fachgruppenleiter, Herrn Alexander Gabler, Tel.: 0385/5000 – 120. Personalrechtliche Fragen richten Sie bitte an die zuständige Sachbearbeiterin, Frau Marleen Trippel, Tel.: 0385/545 – 2300.

Zurück Seite drucken

Bewerbungskontakt

Bewerbungen sind unter Angabe der
Bewerbungskennziffer schriftlich oder per E-Mail 
zu richten an:

Bewerbungsanschrift:

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

E-Mail-Adresse für Bewerbungen:
bewerbung@schwerin.de

Das könnte Sie auch interessieren